Arbeitsstellen

Arbeitsstelle Jean-Paul-Edition

Die Arbeitsstelle Jean-Paul-Edition ist Teil des Instituts für deutsche Philologie der Universität Würzburg. Sie wurde begründet von Prof. Dr. Helmut Pfotenhauer. Unter der gemeinsamen Leitung von Prof. Dr. Helmut Pfotenhauer und Dr. Barbara Hunfeld wird hier an folgenden Projektbereichen gearbeitet:

  • der neuen historisch-kritischen Ausgabe der Werke Jean Pauls, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft als Langfristprojekt gefördert wird,
  • der Fertigstellung der Abteilung II (Nachlaß) der Sämtlichen Werke Jean Pauls,
  • der digitalen Edition der Exzerpthefte.

Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

An der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften ist die Abteilung IV (Briefe an Jean Paul) der historisch-kritischen Ausgabe in Arbeit.

  • SW IV/1: Briefe aus den Jahren 1781 bis 1793. Hrsg. von Monika Meier. Berlin 2003.
  • SW IV/2: Briefe aus den Jahren 1794 bis 1797. Hrsg. von Dorothea Böck und Jörg Paulus. Berlin 2004.
  • SW IV/3.1: Briefe aus den Jahren 1797 bis 1799. Hrsg. von Angela Goldack, Monika Meier und Norbert Miller. Berlin 2009.
  • SW IV/3.2: Briefe aus den Jahren 1799 bis 1800. Hrsg. von Markus Bernauer unter Mitarbeit von Angela Goldack. Berlin 2009.
  • SW IV/4: Briefe aus den Jahren 1800 bis 1804. Hrsg. von Angela Steinsiek und Michael Rölcke. Berlin 2010.
  • SW IV/5: Briefe aus den Jahren 1804 bis 1808. Hrsg. von Jörg Paulus. Berlin 2011.
  • SW IV/6: Briefe aus den Jahren 1808 bis 1814. Hrsg. von Angela Steinsiek und Michael Rölcke. Berlin 2012.
  • SW IV/7: Briefe aus den Jahren 1815 bis 1819. Hrsg. von Markus Bernauer. Berlin 2013.
  • SW IV/8: Briefe aus den Jahren 1820 bis 1825. Hrsg. von Markus Bernauer (erscheint 2014).

Arbeitsstelle der Jean Paul Edition an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seit 2010 hat die Arbeitsstelle der Jean Paul Edition an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften die einst von der DFG geförderte Beschreibung des in der Staatsbibliothek Berlin – Preußischer Kulturbesitz aufbewahrten Nachlasses von Jean Paul übernommen. Der erste von zwei Katalogbänden ist von Ralf Goebel bearbeitet 2002 erschienen, Band 2 liegt ab 2011 gedruckt vor:

Ralf Goebel: Der handschriftliche Nachlaß Jean Pauls und die Jean-Paul-Bestände der Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz. Teil 1 (Fasz. I-XV). Katalog. Wiesbaden 2001.
Der handschriftliche Nachlaß Jean Pauls und die Jean-Paul-Bestände der Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz. Teil 2 (Fasz. XVI-XXVI). Katalog. Hrsg. von Markus Bernauer, berabeitet von Lothar Busch, Ralf Goebel, Michael Rölcke und Angela Steinsiek. Wiesbaden 2011.